Anila Ingrid Hupfer-Neu

Anila Ingrid Hupfer-Neu

 

Was waren meine beruflichen Aufgaben?

Ich habe am Gymnasium Mathematik, Chemie und Psychologie unterrichtet, körperbehinderte Kinder in die normalen Schulklassen integriert, die körperbehinderten Schüler betreut, pädagogisch-psychologisch begleitet und Kontakt zu deren Betreuern und Physiotherapeuten im Wohnheim und zu ihren Eltern gehalten.

 

Was mache ich heute?
  • Ich leite ein Meditaionszentrum bei Schongau, das ich aufgebaut habe. Dort gebe ich Anleitungen zur Meditationspraxis und vermittle Inhalte aus den alten buddhistischen und mystischen Weisheitslehren
  • bin Projektleiterin im Aktion Mahakaruna e.V., einem gemeinnützigen Verein für humanitäre und mildtätige Kinder-Hilfsprojekte
  • betreue in unserem Zentrum das Projekt "Stille Zeit-Aufenthalte für Eltern zusammen mit ihrem krebskranken oder behinderten Kind" des Aktion Mahakaruna e.V.
  • unterstütze Therapien, die die Lebensqualität kranker und behinderter Kinder verbessern
  • wirke mit meinem Hund Sukha als Therapiebegleithund-Team, wie es auf dieser Homepage beschrieben ist
 
Mit meinen Therapiebegleithund-Einsätzen für kranke, alte und behinderte Menschen möchte ich in Dankbarkeit etwas im Leben zurückgeben und teilen, indem ich meine beruflichen und nachberuflichen Erfahrungen einbringe und mit der Hund-gestützten Interaktion verbinde. Ich kann dabei auch aus den Erfahrungen mit Krankheit und Tod von lieben Menschen und mit eigener Erkrankung schöpfen, sowie aus meinen Bemühungen und Erfolgen, solche Erlebnisse in heilsamer Weise zu bewältigen.